Bienen schwärmen lassen oder Schwärme verhindern

Bienen schwärmen lassen oder Schwarmvorwegnahme

Schwärmen ist die natürliche Vermehrung der Bienen. Das ist von der Natur so vorgesehen. Als Imker verhindere ich das Schwärmen und bilde als Ersatz Ableger. Aber: Ist das wirklich gut?


Werbelinks auf dieser Seite sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn du etwas bestellst (und möglicherweise für weitere Käufe) erhalte ich eine Provision. Für dich ändert sich nichts am Preis. Damit unterstützt du meinen Blog. Vielen Dank für deine Unterstützung! Mehr Infos.

Vorteile, wenn man die Bienen schwärmen lässt

Es gibt durchaus einige Imker, die durch einen gefangenen Schwarm zur Imkerei gekommen sind. Sobald der ursprüngliche Eigentümer seine Bienen aus den Augen verliert werden sie herrenlos.

 

Neuer Eigentümer der Bienen

Wenn jemand anders die Bienen findet und einfängt, wird er der rechtmäßige Eigentümer der Bienen. Es gilt hier das Motto „wer’s findet, dem gehört’s“. Wenn du den Schwarm einfängst wird er zu deinem Eigentum. Das ist auch absolut rechtskonform.

 

Das Interesse der Bienen

Nicht zuletzt ist der „Eigentumsübergang“ der Bienen an den Finder auch im Interesse der Bienen. Es ist nicht gesagt, dass der ursprüngliche Eigentümer die Bienen findet und einfängt.

Es gibt durchaus Imker, die dem Schwarm keine Beachtung schenken und die Bienen nicht verfolgen. Ein Schwarm hat in der freien Natur kaum Überlebenschancen und somit ist es besser, wenn jemand die Bienen einfängt und versorgt.

 

Nachteile

Geringe Überlebenschancen

Einen Nachteil habe ich schon angesprochen; ein Bienenschwarm hat in der Natur praktisch keine Überlebenschancen.

Die Bienen schwärmen in der Regel im Mai, wenn der Raps in der Vollblüte steht. Es kommt massiv Tracht in die Bienenstöcke und die Völker explodieren. Nach dem Raps kommt es erstmal zur Trachtlücke. Die Bienen finden deutlich weniger Futter und in ländlichen Regionen durch die Monokulturen fast nichts.

Somit kann das Volk meistens nicht genug Winterfutter einlagern und wird wahrscheinlich verhungern.

 

Schutz der Imkerkollegen

Weiterhin hat der Schwarm durch die fehlende imkerliche Betreuung keinen Schutz gegen die Varroa-Milbe. Das Volk kann hierdurch geschwächt werden. Wenn Bienenvölker und der Nähe das feststellen, werden sie das Volk ausräubern und so die Varroa in ihre eigenen Völker bringen.

 

Alternativen dazu, die Bienen schwärmen zu lassen

Wie eingangs beschrieben ist das Schwärmen die natürliche Bienenvermehrung.

Möglichweise siehst du das genauso und möchtest auf Ablegerbildung und ähnliches verzichten. Dazu gibt es eine Alternative; die Schwarmvorwegnahme.

In diesem Fall ziehst du den Bienenschwarm zeitlich vor.

 

Ablauf Schwarmvorwegnahme?

In diesem Fall wartest du, bis die Bienen in Schwarmstimmung kommen und die ersten Schwarmzellen angepflegt werden. Ab diesem Zeitpunkt solltest du im Abstand von sieben Tagen deine Durchsichten machen.

Siehst du Rundmaden im Futtersaft schwimmen oder vielleicht schon verdeckelte Weiselzellen, entnimmst du die Königin mit deinem Königinnenclip (*).

 

Bildung des vorweg genommen Schwarms

Nun stößt du ca. 1,5 bis 2,0Kg Bienen in eine neue Beute. Das sind etwas 15.000 bis 20.000 Bienen. Anschließend gibst du die alte Königin in das Volk.

Du kannst die Beute auf eine Waage stellen, um das Gewicht zu kontrollieren. Alternativer Praxistipp: Bei deutsch-normal oder Zanderwaben kannst du mit 2.000 Bienen pro Wabe rechnen, bei deutsch-normal 1,5 etwa mit 3.000 Bienen pro Wabe. Nimm lieber ein paar mehr Bienen.

 

Fütterung

Du solltest den Bienen im Schwarm ca. drei Kilogramm Zuckerwasser, Apiinvert oder Honig geben.

 

Kellerhaft

Wenn du deine Bienen an einen zweiten Standort (mindestens drei Kilometer entfernt) bringen willst reicht es, wenn du sie eine Nacht in den Keller stellst.

Wenn du sie an deinem ursprünglichen Standort stehen lässt, sollten sie mindestens drei Tage in Kellerhaft gehen.

 

Weitere Fütterung

Eine Woche nach der Schwarmbildung solltest du erneut drei Kilogramm Futter geben. Ab diesem Punkt werden es die Bienen dann schaffen, sich selbst zu versorgen.

 

Meine Meinung zu Thema Bienen schwärmen lassen oder Ableger bilden

Ich persönlich befürworte die Völkervermehrung der Bienen durch Ablegerbildung. Ich musste einmal einen Schwarm vorwegnehmen, weil ich eine verdeckelte Weiselzelle in einem Volk gefunden habe. Da hatte ich nicht aufgepasst.

Trotzdem bin ich kein Freund der Schwarmvorwegnahme.

 

Und nun zu dir

Wie ist deine Meinung zu dem Thema? Lässt du die Bienen schwärmen oder betreibst du Maßnahmen zur Schwarmverhinderung wie Ablegerbildung? Ich freue mich auf Meinungen und Anregungen im Kommentarfenster.

 

Dieser Artikel darf gerne geteilt werden.

(Visited 64 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × 5 =

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner