Welche Qualität haben Nachschaffungsköniginnen?

In der Imkerei streitet man sich gerne, ob Nachschaffungsköniginnen eine ähnlich gute Qualität haben können wie Zuchtköniginnen. Welche Erfahrungen ich damit gemacht habe erfährst du in diesem Artikel.


Werbelinks auf dieser Seite sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn du etwas bestellst (und möglicherweise für weitere Käufe) erhalte ich eine Provision. Für dich ändert sich nichts am Preis. Damit unterstützt du meinen Blog. Vielen Dank für deine Unterstützung! Mehr Infos.

Nachschaffung von Bienenköniginnen bei Brutwabenablegern

 

Gängige Praxis bei Imkern ist die Jungvolkbildung mit Brutwabenablegern. Dieser wird Anfang Mai aus zwei Brutwaben, einer ausgebauten Wabe, einer Mittelwand und einer Futterwabe gebildet. Mitte Mai brauchst du zwei bis drei Brutwaben und Ende Mai schon vier bis fünf Brutwaben. Als Grundsatz solltest du beachten, dass ein Bienenableger immer sehr gut mit Futter versorgt werden muss.

Die Bienen merken, dass sie keine Königin mehr haben und schaffen eine nach. Das geschieht dadurch, dass sie mehrere Weiselzellen anlegen und die darin befindlichen Larven mit Gelee Royal füttern. Die den speziellen Futtersaft entwickelt sich die Larve zur Königin statt zur Arbeiterin.

 

3-5-8 und die Königin ist gemacht – oder: Das Zeitproblem bei Brutwabenablegern

 

Weisellosigkeit im Bienenvolk ist der absolute worst case. Die Bienen brauchen eine Königin und können dabei zunächst keine Rücksicht auf die Qualität nehmen. Hauptsache, es ist eine Königin vorhanden.

Deswegen ziehen sich die Bienen auch eine Königin aus älteren, bis zu 2,5 Tage alten Larven nach. Diese Larven haben aber das Problem, dass sie weniger Zeit zur Entwicklung haben und natürlich auch nur für einen geringeren Zeitraum mit Gelee Royal gefüttert werden können.

Aus diesem Grund kann die Qualität einer Nachschaffungskönigin durchaus geringer sein als die einer Zuchtkönigin. Ein Züchter nimmt für die Zuchtköniginnen Larven von einem bis maximal 1,5 Tagen Alter. Und dieser eine Tag kann einen gewaltigen Unterschied machen.

 

Welche Möglichkeiten hast du, um die Qualität deiner Nachschaffungsköniginnen zu verbessern?

 

Der Logik nach sind die erstes verdeckelten Nachschaffungszellen auch diejenigen, die am kürzesten mit Gelee Royal gefüttert wurden. Deswegen kann es Sinn machen, diese Zellen zu brechen und die anderen Zellen stehen zu lassen. Praktisch beweisen kann ich dir das an dieser Stelle nicht, die Wahrscheinlichkeit für eine leistungsfähigere Königin halte ich aber so für deutlich höher.

Hier findest du meinen Artikel über die Bienenzucht für Einsteiger. Dort erläutere ich dir, wie du auch ohne langjährige Kenntnisse Königinnen von guter Qualität züchten kannst.

 

Welche Erfahrungen habe ich zu diesem Thema gemacht?

 

Ich habe einige Ableger übernommen, selbst gemacht und auch eine Königin vom Züchter zugekauft. Mit der Zuchtkönigin habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Bei dem Volk konnte ich fast eine Woche (genau genommen fünf Tage) früher Honig ernten und der Ertrag war wesentlich besser. Für nächstes Jahr habe ich mir vier Völker mit Reinzuchtköniginnen bestellt und werde von diesen nachzüchten. Ich werde dann mit der Völkervermehrung in vier Schritten nach Dr. Liebig fortfahren und über meine Erfahrungen auf meinem Blog berichten.

 

Welche Erfahrungen hast du gemacht. Gerne kannst du das in das Kommentarfenster schreiben.

(Visited 284 times, 2 visits today)

Eine Antwort auf „Welche Qualität haben Nachschaffungsköniginnen?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.